Kugelmenschen / von Norbert Ruppik

"Kugelmenschen, reicht euch die Hand“
Eine Ausstellungsreihe von Christian Fuchs & Norbert Ruppik

 

Die Ausstellungsreihe „Kugelmenschen, reicht euch die Hand“ ist seit dem Jahr 2005 auf Reisen. Die Ausstellungsorte können dabei vielfältiger nicht sein, genau so wie die Künstler selber sind. Ob in einer Kirche oder in einem Club, in der Rathausgalerie oder im Unperfekthaus (Kunsthaus), Kindergarten oder Seniorenresidenz: Die „Kugelmenschen“ sind immer gern gesehene Gäste - als Kunstprojekt zum Anfassen.

 

Die Ausstellung beinhaltet ca. 38 Bilder des Bielefelder Kunstsoziologen Norbert Ruppik und des Wittener Erziehers Christian Fuchs.

Ob mit Edding, Öl, Kreide, Acryl oder Aquarell erstellt, oder sogar auf Fotoleinwände reproduziert: Zu jedem Bild gibt es eine kleine Geschichte und zu vielen Bildern sogar ein eigenes Lied.
Daher haben beide Künstler und Musiker große Freude daran, unterschiedliche Arten von Vernissagen anzubieten.

 

Christian Fuchs verwendet die Kunst als poetischen Ausdruck. In dem Bild „Jugendlich betend“ erkennt man einen Jugendlichen, der kniend betend - dazu singt Fuchs sein Lied „I feel go(o)d“. Fotoleinwände geben Einblicke seiner Reisen unter dem Motto „Pilgern im Pott“. Zu diesen gibt es weitere Erklärungen und Erzählungen. Doch auch in seinem Berufsalltag als Erzieher lässt Fuchs hineinblicken. Seine Bilder zeigen „Die Albtraumhexe“ oder „Und du stehst da, bist zu alt um ein Kind zu sein“. Dazu kommen weitere Werke, die er auch kindgerecht inszenieren kann.  

 

Norbert Ruppik verarbeitet in seinen Werken Impulse moderner Weltbilder. Er ist interessiert an der Spannung zwischen persönlicher Freiheit und deren gesellschaftlicher Machbarkeit.

Ausgangspunkt dieser Ausstellungsreihe war sein Lied „Kugelmenschen“.

 

Beide Künstler erarbeiteten auf dieser Grundlage gemeinsam viele Bilder, die Musikanteile ihrer Lieder wiederspiegeln.

 

ACHTUNG: !!! VERLÄNGERT bis zum 30. September VERLÄNGERT !!!   wird es in Essen (NRW) wieder eine besondere Ausstellung geben: „Kugelmenschen im Kräutergarten“: